Anh- Thu
Anh- Thu
Anh- Thu
Anh- Thu
Anh- Thu

Anh - Thu

Schwabing

Adresse

Kurfürstenstr. 31
80831 München
Öffnungszeiten: MO - DO 1130 - 1430 und 18 - 2330 FR - SO 1830 - 2330 

googlemaps

www.anh-thu.de

 

 

 

Was gibt's da?

Vietnamesische Küche

Warum wollten wir hin?

Jemand sagte, es sei der beste Vietnamese der Stadt

Wohlfühlfaktor
Essen
Preise
Noch mal?
Ray

Die anh-thu Webseite verspricht "Vietnam trifft New York".....Haha...also bitte!!...Gut, der Laden ist recht dunkel und - sagen wir - reduziert chic gehalten, aber wir sind immer noch in Schwabing und nicht im Meatpacker District und es ist kleiner als gedacht. Eng geht es zu. Das mag sicher nicht jeder. Mir ist es egal. Wichtiger als das bla bla am Nachbartisch ist das Essen und das ist zugegebenermaßen phantastisch. Der Vorspeisenteller ist zum Reinlegen, mit Sates zum selber "grillen", verschiedenen Salaten, Dips, etc.; empfehlenswert . Und auch mein Hauptgericht, Rindfleisch mit Nüssen, ist qualitativ sehr gut. Meine Begleitung hatte eine Art "Sommerrollen" zum Selberbauen; auch sehr lecker. Nur hätte ich keine Lust dazu, 6 oder 7 davon zu essen. Soviel kann man ungefähr davon basteln. Ich würde es eher also Vorspeise teilen. Preislich ist es etwas auf der teurerern Seite, aber aufgrund der hohen Qualtität des Essens finde ich das auch in Ordnung. Komme ich wieder? Vielleicht irgendwann. Wenn´s nur nicht ganz so "steif" zugehen würde.

 

 

Nicky

Erster Eindruck: Ziemlich klein, großer Andrang an der Türe und sehr voll. Die Einrichtung ist ok, nicht so verkitscht wie manche Asiaten, aber auch nix Besonderes und mir ist das Lokal etwas zu düster. Was mich wirklich gestört hat war, dass die Tische super eng gestellt waren. Da wurde reingepresst, was gerade noch ging! Unser erster Tisch war mehr als grenzwertig - quasi halb im Durchgang - aber zum Glück konnten wir uns umsetzen. Das Publikum ist eher Schicki-Micki-Schwabing (goldene Highheels!) und so um die 30+. Der Service war mäßig, Ray musste mehrfach nach seinen bestellten Getränken fragen. Die Karte ist sehr umfangreich, die Preise bewegen sich im gehobenen Bereich: Hauptgerichte ab 18,90 Euro, 0,2 l offener Wein bei 6,90 Euro. Aber: Das Essen war wirklich außergewöhnlich gut und die Portionen so reichlich, dass man sich die Vorspeise eigentlich sparen kann. Wegen des Essens würde ich wiederkommen, aber da ich ungern bei den Tischnachbarn auf dem Schoß sitze und ich die Atmosphäre wegen der Enge etwas hektisch fand, wird es wohl nicht mein Lieblingsasiate!

 

 

 

Lokalitäten

A - Z