VolkArt
VolkArt
VolkArt
VolkArt
VolkArt
VolkArt
VolkArt

VolkArt

Adresse

Volkartstr. 15
80634 München
Öffnungszeiten: MO - SA 17 - Mitternacht

googlemaps

www.volk-art.com

 

 

 

Was gibt's da?

Spanische Tapas und Spanisch/Mexikanische Küche

Warum wollten wir hin?

Andreas wohnt da um die Ecke und wollte schon immer mal hin

Wohlfühlfaktor
Essen
Preise
Noch mal?
Ray

Was mir als erstes in den Sinn kommt? Die Speisekarte ist zu umfangreich. Viele mögen sowas, aber ich bin überfordert und denke konstant, das Falsche bestellt zu haben. Zu den gefühlten 40 verschiedenen Tapasvariationen gesellen sich noch viele spanische/mexikanische Standardgerichte (inclusive Paella) auf einer Wochenkarte. Also, bestelle ich einfach das Gleiche wie der Typ am Nachbarstisch, weil es optisch ansprechend aussieht; mit Hühnerfleisch gefüllte Tortillas und Salat. Das war letztendlich gut, aber jetzt auch nicht zum Dahinknien. Ich hätte mir auch eine etwas größere Portion gewünscht. Das nächste mal, muss was anderes her. Der Service ist prima und der Wirt mit Hut, die Bedienungen und Wirtin laufen alle bemüht durch die Reihen. Der Laden ist voll. Also auch in Neuhausen muss man reservieren. Gesellig ist es hier, die Atmosphäre stimmt, obwohl es mir einrichtungstechnisch nicht so gefällt. Die Bar ist schön, aber die mit Kunst(?)leder bezogenen Bänke und Stühle sind nicht ganz meins. Die "Kunst" an den Wänden auch nicht. Draussen sitzen ist bei schönem Wetter sicher nett. Fazit: einmal hingehen reicht nicht, um sich ein kulinarisches Bild vom VolkArt zu machen. Aber dummerweise gibt es in München noch so viele andere interessante Tapas Bars zu entdecken.

Andreas

Das VolkArt wird als Tapas-Bar angepriesen, doch gibt es neben Tapas auch ganz normale Hauptgerichte; aber alle mit klar spanischer Einfärbung. Zum Glück haben wir auch unter der Woche reserviert. Der Laden ist schon komplett voll, als wir kurz vor 20h einlaufen. Die Stimmung ist gut. Das Publikum bunt gemischt, so wie das ganze Viertel, das sich zu einem sehr beliebten Viertel in München entwickelt hat. Im Gegensatz zu Schwabing oder anderen angesagten Gegenden ist man hier aber durchaus relaxed und nicht so sehr mit seiner Außenwirkung bedacht. So nun aber zum Essen: Ich hatte zwei Tapas gegrilltes Gemüse und gebackenen Ziegenkäse. Beides sehr lecker. Ansonsten hatten wir auch noch gebackene Fisch mit Salat. Vorab gab es für jeden ein Amuse Gueule. Alles hat sehr gut geschmeckt ohne Ausnahme. Das Preisniveau entspricht Münchner Verhältnissen. Tapas gibt es ab 3,90EUR. Der Fisch hat 13,90 gekostet. Die Einrichtung ist nett mit schöner beleuchteter Holzbar. An den Wänden hängen nicht ganz billige Kunstwerke, die man kaufen kann - irgendwoher muss der Namensteil „Art“ ja kommen, eine Leihgabe der Galerie von nebenan. Die grauen Ledersofas und Stühle waren nicht ganz mein Fall. Aber stimmig war es. Man kann auch entlang der Volkartstraße und in der Hofeinfahrt gemütlich draußen sitzen. Alles in allem ein gelungenes Konzept mit gutem Essen.

 

 

Lokalitäten

A - Z